top of page

Azubivideos für den Berufsorientierungsunterricht

Um potenzielle Auszubildende anzusprechen und zu überzeugen, ist es unerlässlich, immer wieder neue Wege der kreativen Ansprache zu gehen. Aktuell besonders wirkungsvoll: Videocontent mit Azubis! Aber nicht nur als Videoclip auf TikTok, Insta und Co., sondern auch für den Berufsorientierungsunterricht.

 

Von Handel bis Handwerk – Videocontent mit Azubis eignet sich perfekt für den Berufsorientierungsunterricht, denn Lehrkräfte lieben praktische, authentische Unterrichtsmaterialien von Unternehmen und Schüler:innen stehen total auf Videocontent.


Azubivideos sind deshalb wertvoller Baustein im Nachwuchsmarketing!


Sie bieten eine dynamische Möglichkeit, Informationen verständlich und ansprechend zu vermitteln und ermöglichen Schüler:innen einen visuellen Einblick in den Azubialltag und die Unternehmen. Außerdem erlauben Azubivideos Unternehmen eine authentische Präsentation ihrer Ausbildungsprogramme.


So sieht das perfekte Azubivideo aus


Damit Azubivideos ihre volle Wirkung entfalten können, ist es wichtig, dass sie inhaltlich relevant und informativ sind, aber auch die Perspektiven und Erfahrungen der einzelnen Azubis in den Fokus stellen.


Hier sind einige Bausteine, die in Azubivideos nicht fehlen dürfen:


  1. Vorstellung des Unternehmens: Eine kurze Vorstellung des Unternehmens und den Hauptaufgaben bzw. -zielen unterstützt die Schüler:innen, den Kontext zu verstehen und sich mit dem Unternehmen zu identifizieren.

  2. Einblick in den Ausbildungsalltag: Die Azubis sollten einen authentischen Einblick in ihren Ausbildungsalltag geben. Das können kurze Interviews, Szenen aus dem Arbeitsbereich oder Einblicke in Projekte sein, an denen sie arbeiten. Es ist immer wichtig, dass die Inhalte auch durch passendes Videomaterial gestützt werden.

  3. Vorstellung der Ausbildungsberufe: In jedem Video sollte ein Azubi und der jeweilige Ausbildungsberuf im Fokus stehen. Wichtig Fragen hierbei sind: Welche Aufgaben und Tätigkeiten sind mit dem Ausbildungsberuf verbunden? Wie läuft die Ausbildung in der Berufsschule und im Unternehmen ab? Welche Zukunftsperspektiven haben Auszubildende nach der Ausbildung?

  4. Erfahrungen der Azubis: Lass die Azubis über ihre persönlichen Erfahrungen und Herausforderungen während der Ausbildung sprechen. Authentische Geschichten und Anekdoten machen die Videos lebendig und greifbar. Außerdem können die Azubis so eine Beziehung zu den Schüler:innen aufbauen.

  5. Interaktive Elemente: Integriere interaktive Elemente wie Quizze, Umfragen oder Diskussionsfragen, um die Schüler:innen aktiv einzubeziehen und ihr Engagement zu steigern. Solche Elemente fördern übrigens auch den Lern- und Erinnerungsprozess, was auch bei den Lehrkräften sehr gut ankommt.

  6. Klarer CTA: Schließt das Video mit einem klaren CTA zu euren Praktikums- und Ausbildungsangeboten ab, sodass die Schüler:innen aktiv aufgefordert werden, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen, und euer Unternehmen als Berufsmöglichkeit im Kopf behalten. 


Pro-Tipp: Damit deine Azubivideos von den Lehrkräften im Berufsorientierungsunterricht eingesetzt werden, ist es unabdingbar, Lehrer:innen-Handreichungen anzufertigen. Diese Handreichungen sollten an die Bildungssynopsen der jeweiligen Bundesländer anknüpfen und den Lehrkräften als Fahrplan für ihre Unterrichtsstunde dienen. Zeitliche Angaben zum Ablauf und der Gestaltung der Unterrichtsstunde sowie Angabe und Erläuterung der Lernziele und Klassenstufe sollten enthalten sein.


Wie kommen die Azubivideos in den Berufsorientierungsunterricht?


Die Vermarktung von Ausbildungsvideos kann gezielt über verschiedene Kanäle erfolgen. Eine effektive Methode ist die Distribution der Videos mithilfe von Schulmailings direkt an die Lehrkräfte. Durch die gezielte Versendung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Videos an relevante Bildungseinrichtungen gelangen und dort genutzt werden. Bereits bei der Verteilererstellung können die Schulen beispielsweise nach Region, Schulform oder Fachrichtung gefiltert werden.

 

Wir unterstützen dich gerne:


Azubivideos für den Berufsorientierungsunterricht sind auch für dein Unternehmen spannend, aber du brauchst Unterstützung bei der Konzeption, Planung und videografischen Umsetzung? Oder hast du bereits interaktive Videos mit deinen Auszubildenden produziert und würdest diese gerne an Schulen kommunizieren? Dann lass uns doch einfach mal unverbindlich quatschen. ;)



Comments


bottom of page